PridePlanet Logo
Wo Liebe keine Grenzen kennt.
Follow us:
Schwulenbewegung

Schwule Emanzipation und ihre Konflikte

Jetzt Bestellen!

Zur westdeutschen Schwulenbewegung der 1970er Jahre

Das Buch mit dem Titel „Die Utopie der Verschiedenheit: Die westdeutsche Schwulenbewegung der 1970er Jahre“ von Patrick Henze ist eine tiefgehende wissenschaftliche Untersuchung über die Entstehung und Entwicklung der Schwulenbewegung in Westdeutschland während der 1970er Jahre. Es beleuchtet die Gründung und Aktivitäten von schwulen Aktionsgruppen in verschiedenen westdeutschen Städten, darunter Westberlin, Göttingen und Würzburg.

Das zentrale Anliegen dieser Schwulenbewegung war es, die heterosexuelle Ordnung kritisch zu hinterfragen und als unzureichend zu entlarven. Gleichzeitig strebten sie eine utopische Zukunft an, in der Vielfalt und Individualität ohne Angst gelebt werden können. Die Bewegung war historisch bedeutsam und unterschied sich von anderen internationalen Bewegungen ihrer Zeit.

Patrick Henze geht in seinem Werk nicht nur auf die historische Entwicklung ein, sondern beleuchtet auch die inneren Konflikte und Differenzen innerhalb der Bewegung. Insbesondere die Frage nach dem richtigen Weg zur Umsetzung der utopischen Vision führte zu heftigen Diskussionen und Abspaltungen innerhalb der Aktionsgruppen.

Das Buch basiert auf umfangreichen Archivmaterialien sowie Interviews mit Mitgliedern verschiedener Aktionsgruppen, was eine facettenreiche und detaillierte Darstellung ermöglicht. Es trägt dazu bei, die historischen Erzählungen und kollektiven Geschichten der Schwulenbewegung in den 1970er Jahren auf eine neue und faszinierende Weise zu präsentieren.

Insgesamt bietet „Die Utopie der Verschiedenheit“ eine tiefgehende Einblick in die Entwicklung und die Herausforderungen, denen sich die westdeutsche Schwulenbewegung in einer turbulenten Zeit gegenübersah. Es ist eine wichtige Lektüre für Historiker, Aktivisten und alle, die sich für die Geschichte der LGBTQ+-Bewegung und soziale Veränderungen interessieren.

Weitere Buchtipps
Spät lieben gelernt: Mein Leben
Spät lieben gelernt: Mein Leben
»Im Niemandsland gibt es weder Einsamkeit noch Fremdheit, nur Freiheit.« 1. Januar 1943. Im englischen Exil der Eltern kommt Erica Fischer zur Welt. Die ersten Lebensjahre stehen im Schatten einer entwurzelten...
Weiterlesen
Ich kann nur gewinnen
Ich kann nur gewinnen
Warum es gut kommt, wenn du ganz du selbst bist Sie lebte für das Unternehmen. Sie lebte für ihre Familie und den Erfolg. Sie lebte dafür, anerkannt und geliebt zu werden. Sie lebte ein Leben mit einer...
Weiterlesen
Wie Gott mich schuf
Wie Gott mich schuf: katholisch - queer - #OutInChurch.
Lesbisch und zugleich engagiert katholisch? Noch heute eine Zerreißprobe, erst recht in den 1980er Jahren, als es kaum Worte für queere Identität und keinerlei Akzeptanz in der Kirche gab. Marie Kortenbusch...
Weiterlesen
Briefwechsel Ludwig Wittgenstein
I think of you constantly with love ...
Briefwechsel Ludwig Wittgenstein – Ben Richards 1946-195 Es ist, was es ist, sagt die Liebe: In persönlichen Briefen schreibt Ludwig Wittgenstein über seine Beziehung mit Ben Richards. Ludwig...
Weiterlesen
Pageboy: Meine Geschichte
Pageboy: Meine Geschichte
Ergreifend und ungeschönt erzählt Elliot Page von seinem langen Weg zu sich selbst. Mit seiner Hauptrolle in »Juno« hat Elliot Page die Welt in seinen Bann gezogen. In seinem ersten Buch erzählt er endlich...
Weiterlesen
Als mein schwules Ich starb
Als mein schwules Ich starb
Die Wiedergeburt eines jungen Mannes in die queere Welt zwischen Homophobie, Outing und Pink Washing »Wie tolerant ist unsere Gesellschaft eigentlich wirklich gegenüber Vielfalt?«Das erfolgreiche Männermodel...
Weiterlesen
Paukenschläge aus dem Paradies
Paukenschläge aus dem Paradies
Komponistin, Pionierin, Freigeist und Frauenrechtlerin – Ethel Smyth hatte viele Gesichter. Ihre außergewöhnliche musikalische Begabung, ihr rebellisches Wesen, ihre Zielstrebigkeit und die Leidenschaft,...
Weiterlesen
One Life
One Life
»Megan Rapinoe spricht – und die Welt hört zu!« Die Zeit Megan Rapinoe ist eine der talentiertesten Sportlerinnen unserer Zeit und inspirierende Kämpferin für eine gerechtere Welt. Seit ihrem öffentlichen...
Weiterlesen
Queere Heldin unterm Hakenkreuz
Dorothea: Queere Heldin unterm Hakenkreuz
„Du bleibst bei mir!“Als bekannte Schauspielerin, die ihre jüdische Freundin in Wien jahrelang vor den Nazis versteckte, riskierte sie alles. Jürgen Pettinger rekonstruiert die Geschichte einer queeren...
Weiterlesen
71kKHmPeBSL
Mein Lebenslauf: Mit einem Nachtrag und Anmerkungen von Karl Frey
1903 veröffentlichte Magnus Hirschfeld im Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen die „Lebensgeschichte des urnischen Arbeiters Franz S.“ Franz S. teilte nur wenige biographische Einzelheiten...
Weiterlesen
Homosexuelle Männer
Ohnmacht und Aufbegehren: Homosexuelle Männer in der frühen Bundesrepublik
„Ohnmacht und Aufbegehren: Homosexuelle Männer in der frühen Bundesrepublik“ ist ein beeindruckendes Buch, das sich mit dem Schicksal von homosexuellen Männern in der Nachkriegszeit in Deutschland...
Weiterlesen
Liebes Leben
Liebes Leben anders
Eine ressourcenorientierte Analyse queerer Lebensrealitäten in heteronormativen Verhältnissen Was bedeutet es, dass Zweigeschlechtlichkeit und Heterosexualität in unserer Gesellschaft als „natürliche“...
Weiterlesen
Homosexualität am Hof
Homosexualität am Hof: Praktiken und Diskurse vom Mittelalter bis heute
Galt der Hof jahrelang als überschätzte, vollständig erforschte Institution, so ist er unter den Vorzeichen einer erneuerten Politik- und Kulturgeschichte zuletzt wieder in den Fokus der Geschichtswissenschaft...
Weiterlesen
Frische Inhalte
Klitorissauger - Revolution der Lust
Aufliege-Vibratoren für Sie
Liebesschaukeln
Das ideale Gleitmittel für Analverkehr
Top Beiträge
Interessante Beiträge
Jongens
Die Darstellung von Lesbensexualität in den Medien
LGBTQ+-Labels und ihre Bedeutung
Berlin