PridePlanet Logo
Wo Liebe keine Grenzen kennt.
Spät lieben gelernt: Mein Leben

Spät lieben gelernt: Mein Leben

Jetzt Bestellen!
Startseite » Books » Spät lieben gelernt: Mein Leben

Spät lieben gelernt: Mein Leben

»Im Niemandsland gibt es weder Einsamkeit noch Fremdheit, nur Freiheit.«

1. Januar 1943. Im englischen Exil der Eltern kommt Erica Fischer zur Welt. Die ersten Lebensjahre stehen im Schatten einer entwurzelten Familie, die gegen den Willen der jüdischen Mutter 1948 nach Wien zurückkehrt. Die Eltern denken modern, können ihren Kindern aber keine Geborgenheit geben.

Ein beeindruckendes, bewegendes Frauenleben

Durch Intelligenz, Charme und Lebenshunger gelingt Erica der Sprung in die Freiheit: Sie wird eine der Gründerinnen der österreichischen Frauenbewegung und eine gefeierte Autorin. Die Geschichte einer vielseitigen Lebenskünstlerin, die sich für Entrechtete einsetzt und ihre Lebenslust dabei nie verliert.

Die Autorin des Weltbestsellers Aimée & Jaguar istein kluges und inspirierendes Role Model

»Mir wurde bewusst, dass mein Leben – knapp vor Ende des Zweiten Weltkriegs begonnen – geeignet ist, in der Kapsel meiner unbedeutenden Person die großen Themen des 20. Jahrhunderts zu illustrieren. Geboren im Exil der Eltern, die vor den Nazis aus Österreich nach England flüchten mussten, war der Ekel vor der rassistischen Entwertung von Menschengruppen von Anfang an in meine DNA eingeschrieben. Und auch der Ekel vor jeder Form von Diskriminierung, insbesondere jener, die sich gegen mein eigenes Geschlecht richtet. Der tiefgreifende Einfluss der Frauenbewegung auf meine persönliche Entwicklung steht stellvertretend für Millionen Frauen meiner Generation.«

Liebes Leben
Liebes Leben anders
Eine ressourcenorientierte Analyse queerer Lebensrealitäten in heteronormativen Verhältnissen Was bedeutet...
Mehr
Immer ein bisschen Freya
Immer ein bisschen Freya: Ein lesbischer Liebesroman mit Humor und WG
»Du hast so schöne grüne Augen.«»Du auch.«»Ich hab blaue Augen.« Freya liebt Flirten und Heimwerken....
Mehr
Hinter den Augen der Welt
Hinter den Augen der Welt
Das Leben der jungen Mary Grosvenor im England des 17. Jahrhunderts besteht aus Reiten, eleganten Ballkleidern...
Mehr
Grenzen-der-Sehnsucht
Grenzen der Sehnsucht
Eine schwule Heimatkunde Wie schwul ist Deutschland?Eine unterhaltsame Bestandsaufnahme quer durch...
Mehr
Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber
Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber
Der Sound der neuen Homophobie klingt nicht böse, sondern nett. Schrecklich nett. Er greift Homosexuelle...
Mehr
Selbsthass & Emanzipation
Selbsthass & Emanzipation: Das Andere in der heterosexuellen Normalität
Nicht nur Heterosexuelle betonen möglichst häufig, wie tolerant und liberal die Gesellschaft doch mittlerweile...
Mehr

Alle Inhalte